Anwendungsbild
Anwendungsbild
Anwendungsbild
Anwendungsbild
1   1

Upat Injektionsmörtel BOX UPM 33-300

Das wirtschaftliche und vielseitig einsetzbare Injektionssystem im Handwerkerkasten mit de Upat Kunststoffpistole

Art.-Nr. 547524
Top Features

Produktbeschreibung

Der preiswerte, zweikomponentige Injektionsmörtel UPM 33 auf Basis von Vinylester kann in Verbindung mit Gewindestangen (ASTA und UPM-A) bzw. Siebhülse (UPM-SH) und Gewindestange in nahezu allen Baustoffen zulassungskonform eingesetzt werden. Er kann in Vorsteck- oder Durchsteckmontage gesetzt werden und erreicht dabei ein hohes Lastniveau. Die 300ml Kartusche eignet sich hervorragend für den unregelmäßigeren bzw. selteneren Bedarf und kann mit einer handelsüblichen Kartuschenpistole (z.B. Dichtstoffpistole etc.) ausgepresst werden.
Vorteile
Produkt
  • Sichere Verankerung: Zulassung ETA Beton gerissen, ETA Mauerwerk und Brandschutzprüfung
  • Randnahes Befestigen: Die spreizdruckfreie Befestigung ermöglicht geringe Rand- und Achsabstände und verhindert Montageschäden im Randbereich
  • Effizienz im Lochstein: Die Siebhülse für den Einsatz im Lochstein-Mauerwerk überbrückt den Putz und minimiert den Mörtelverbrauch
  • Flexibles Arbeiten: Durch Wechsel des Statikmischers können angebrochene Kartuschen weiterverwendet werden
Variante
  • Schnellaushärtend (Express): Für eine verkürzte Aushärtezeit und Befestigungen bei tiefen Temperaturen
  • Kartusche-Profi (360/390ml): Für lange Lagerhaltbarkeit und Serienmontage
  • Kartusche-Standard (300ml): Für die Verwendung mit handelsüblichen Auspresspistolen
  • Kartusche-Kompakt (150ml): Für einzelne Befestigungen mit beiliegendem Auspressstößel
  • Handwerkerkiste (HWK): Für die sichere Aufbewahrung, robust und stapelbar
Eigenschaften
  • Bauaufsichtlich zugelassen: Beton, Mauerwerk, Brandprüfung, Hammerbohren
  • Geeignet: Hohlbohren, Wassergefülltes Bohrloch
  • Lastbereich Beton: Zuglast 3,4-150,1kN, Querlast 2,9-90,2kN
  • Lastbereich Mauerwerk: Zuglast 0,54-3,43kN, Querlast 0,43-3,29kN
  • Systemkomponente: Ankerstange ASTA/UPM-A, Innengewindeanker IST/UPM-I, Siebhülse UPM-SH, Handelsübliche Gewindestangen mit Prüfzeugnis 3.1
  • Variante: Standard, Schnellaushärtend (Express)
  • Temperatur im Verankerungsgrund: -15°C bis +40°C
  • Variante: Kartuschengröße 360/300/150ml
  • Zubehör: Ausdrückpistole Metall UPM MR/Profi UPM DM P, Ausbläser UPM AB, Reinigunsbürste UP BS

Anwendung und Zulassung

Anwendungen
  • Stahlträger
  • Dachkonstruktionen
  • Vordach
  • Carport
  • Balkongeländer
  • Treppengeländer
  • Brückengeländer
  • Balkenverankerung
  • Fenster
  • Fassadenkonstruktion
  • Holzunterkonstruktionen
  • Silos
  • Pumpen
  • Satelliten-Antennen
  • Rohrbefestigung
  • Rohrtrassen
  • Lüftungskanäle
  • Heizkörper
  • Sanitärkeramik
  • Duschkabinen
  • Klimageräte
  • Wintergärten
  • Gartentor
Baustoffe
Zugelassen für:
  • Beton C20/25 bis C50/60, gerissen und ungerissen
  • Hochlochziegel
  • Kalksand-Vollstein
  • Kalksand-Lochstein
  • Porenbeton
  • Hohlblock aus Leichtbeton
Es gelten die Details (Baustoffe, Lasten, etc.) der ggf. verfügbaren Zulassung. Weitere Dokumente finden Sie im Download Center.

Zulassung

  • DoP 0288

Montageanleitung

Funktionsweise / Montage
Funktion: In der Zweikammerkartusche werden Harz und Härter getrennt gelagert und erst beim Auspressen durch den Statikmischer zu einem Mörtel vermischt. Der Statikmischer sorgt für eine blasenfreie Durchmischung der zwei Komponenten und schützt den Injektionsmörtel vor dem Aushärten innerhalb der Kartusche. Der ausgepresste Injektionsmörtel umschliesst den Anker vollständig, verklebt sich mit der Bohrlochwand und dichtet das Bohrloch ab. Im Lochsteinmauerwerk und Verwendung der Siebhülse sorgt die Gitterstruktur der Siebhülse für eine gleichmäßige Verteilung des Mörtels im Bohrloch und vermeidet den Mörtelverlust im Hohlraum. Zudem können nicht tragende Schichten überbrückt werden. Für die Mehrfachverwendung eines Injektionsmörtels wird der Statikmischer nach der ersten Verwendung nicht entfernt. Der Mörtel härtet innerhalb des Statikmischers aus, welcher erst bei der nächsten Verwendung ersetzt wird

Montage: Der Upat Injektionsmörtel UPM 33 wird mit den Upat Ankerstangen in der Vorsteck- oder Durchsteckmontage und mit den Upat Innengewindeankern in der Vorsteckmontage gesetzt. Bohrung setzen, Bohrloch reinigen. Im Lochstein Siebhülse verwenden. Bohrloch verfüllen. Anker einkleben. Anbauteil anschrauben - fertig. Der Anker wird von Hand mit leichten Drehbewegungen in das befüllte Bohrloch gedrückt. Die Temperatur im Baustoff darf während der Aushärtung des Mörtels den angegebenen Mindestwert nicht unterschreiten. Minimale Kartuschentemperatur +5°C. Beim Setzen des Ankers in Lochsteinmauerwerk wird die Verwendung der Upat Siebhülse UPM-SH empfohlen

Werkzeug: Bohrer, Bohrmaschine, Ausbläser (UPM AM), Bürste (UP BS), Auspressgerät (UPM DM P/AM), Drehmomentschlüssel
Montagebild
Montagebild
Montagebild
Montagebild
Montagebild
Montagebild
Montagebild
Montagebild
Montagebild
Montagebild
Montageanleitung als PDF ansehen

Technische Daten

Technische Daten

Haltbarkeit 12 [mo]
Inhalt 17x Kartuschen 300ml, 34x Statikmischer, 1x Ausdrückpistole Profi, 1x Handwerkerkiste
Verpackungsvariante Kunststoffbox
Menge 17 [St.]
GTIN (EAN-Code) 4000657032153

Dokumente zum Download

fe80::3cce:1820:f52e:7cbf%12